Bildungscampus Wusterhausen/Dosse, 1. Preis

Das Ensemble des Schul- und Hortgeländes um die Astrid Lindgren Grundschule in Wusterhausen / Dosse ist mit den Jahren gewachsenen. Die geplanten baulichen Interventionen bieten die Chance, das historische Gelände in den Bildungscampus Wusterhausen mit vorbildhaftem pädagogischem und architektonischem Konzept umzugestalten. Dabei präsentieren sich die Schule mit Hort, der Vereinssport und das geplante Museum an einem neuen zentralen Eingangsplatz, der die Schüler und Bürger auf dem Bildungscampus Wusterhausen willkommen heißt.
Dem Prinzip einer „Perlenkette“ folgend, setzt sich die neue Mensa vor das Bestandsgebäude der Grundschule und wird durch einen Verbindungsgang an den Bestand angeschlossen. Die alte Bibliothek wird rückgebaut und durch einen zweistöckigen Neubau ersetzt.
Die neue Platzsituation beruhigt die städtebauliche Situation und verhilft den drei Gebäuden zu einem angemessenen Auftakt und eigenständigen Adressen und Eingängen.

Vergabeverfahren mit vorgelagertem Teilnahmewettbewerb
Erweiterung einer Grundschule sowie Neubau von Mensa, Bibliothek und Museum
Wusterhausen / Dosse
Bauherr: Gemeinde Wusterhausen / Dosse
Mitarbeit: Phillip Sandner
Tragwerksplanung: EiSat, Berlin