Arbeiten in der Ritterstraße, 3. Preis

Nahe dem Moritzplatz soll ein Neubau für Büro-, Verwaltungs- und Gewerbefläche sowie Sondernutzungen im Erdgeschoss entstehen. Das Grundstück befindet sich in einem für Kreuzberg typischen Gewerbeblock aus der Gründerzeit. Der Neubau wird in den nächsten 25 Jahren als Blockecke an der Ritterstraße / Moritzstraße wahrgenommen werden. Wenn später das benachbarte Tankstellengrundstück bebaut wird, muss sich das Büro- und Verwaltungsgebäude in den Blockrand integrieren.

Innerhalb des Hauses sind vier Bereiche geplant, die sich auch in der Fassade aus grün glasierten Ziegelsteinen abzeichnen: Das zweigeschossige Foyer mit Stadtsalon, der Veranstaltungsbereich, die Büros sowie die Außenräume im Hof und auf den Terrassen. Das EG und das 1.OG stellen zur Ritterstraße eine räumliche Einheit dar, unter anderem durch die unverwechselbare Tragkonstruktion mit bogenartigen Deckenträgern. Neben Büro- und Konferenzräumen entstehen in dem Gebäude vermietbare Ergänzungsfunktionen wie Café, Bar, Restaurant und Bibliothek.

Realisierungswettbewerb
Neubau für Büro-, Verwaltungs- und Gewerbeflächen als Multi-Tenant-Gebäude
Berlin Kreuzberg
Bauherr: Ritterstraße GmbH
BGF: 8.980 qm
Mitarbeit: Riccardo Dirella, Eva Hartmann, Monique Kirmse, Gina Radon