Wohnhaus aus Holz

7-geschossiger Holzbau in KfW 40 Standard

Städtebau und äußere Erschließung

Eine innerstädtische Baulücke in der typischen Blockstruktur Friedrichshains wurde durch eine Vorderhaus Bebauung mit Seitenflügeln geschlossen.

Organisation und innere Erschließung

Das Wohnhaus wird straßenseitig durch ein einziges sicheres Treppenhaus erschlossen und enthält eine Parkgarage im Souterrain.
Die erste Wohnebene liegt im Hochparterre. Insgesamt gibt es 42 Wohnungen zwischen 30 qm und 122 qm.

Konstruktion und Ökologie

Das Haus hat Holz-Beton-Verbunddecken und tragende Stahl-Beton-Wände. Die Außenwände sind als hochwärmedämmende Holzwände mit Schindelfassade konstruiert. Das Gebäude verfügt über ein begrüntes Dach und hat es einen KfW-40 Standard.

Neubau eines Mehrfamilienhauses mit 42 Wohneinheiten
Baulückenschließung
Berlin, Friedrichshain Müggelstraße 15
7- geschossiger Holzbau
Bauherr: Privat
BGF 3600 qm
CKRS Architekten
Mitarbeit: Matthias Weyrauch
Leistungsphase: 5
Fertigstellung 2017