Sportforum Am Schlaatz, 3. Preis

Der Entwurf wertet den Bereich um die Gesamtschule Am Schilfhof im Potsdamer Stadtteil Am Schlaatz zum Sportforum auf. Das Gebäude für den Schul- und Freizeitsport wird neu errichtet während die Außensportflächen teilweise umgestaltet, neu gebaut oder saniert werden.

Ein gemeinsames Sockelgeschoss fasst vier Volumina zu einer im Stadtraum neuen Gebäudetypologie mit klar formulierten Freiflächen zusammen. Der Baukörper schafft eine eigenständige Figur, die sich durch ein weitläufiges, begehbares Dach als Teil der Nuthelandschaft versteht. Durch die klare Struktur des Gebäudekonzepts sind die beiden Sporthallen als einzelne Volumen gut ablesbar. Die große Dachterrasse ist von den Tribünen sowie von den Vereinsräumen aus erreichbar.

Zwei Unterschnitte markieren die großzügigen Eingangsbereiche mit wettergeschützten Vorzonen im Nordwesten für die Vereinssportler sowie im Südosten für die Schülerinnen und Schüler. Der Außenbereich zur Schule im Süden kann als erweiterter Pausenbereich genutzt werden.

Das Gebäude ist in Massivholzbauweise geplant. Unterschiedliche Bereich werden durch das Fassadenbild aus verschiedenen Holzlamellen- und einer Pfosten-Riegel-Fassade differenziert.

Realisierungswettbewerb
Entwicklung des Sportforums Am Schlaatz für Schul- und Freizeitsport
Potsdam
Massivholzbauweise mit Pfosten-Riegel-Fassade im EG
Auslober: Landeshauptstadt Potsdam, KIS
BGF: 8.400 qm
Mitarbeit: Riccardo Dirella, Monique Kirmse, Gina Radon
Freianlagen: Henningsen Landschaftsarchitekten